Sankt Jakobus, wir rufen dich an

 

   Sankt Jakobus, wir rufen dich an

[nach der Melodie "Großer Gott, wir loben Dich" GL 257  EG 331]

 

                       

 

Sankt Jakobus, wir rufen dich an,

denn wir haben den Ruf ja vernommen.

Jakobspilger, ob Frau oder Mann,

um zu deinem Grabe zu kommen.

wollen den Camino gehn,

dich in unserer Mitte stets sehn.

 

Sankt Jakobus, du Fischer vom See,

in deinen Netzen hast du uns gefangen.

Du warst als Freund in des Herren Näh',

bist ihm in Liebe stets nachgegangen.

Lehr uns wahre Lieb und Treu,

mache unsere Herzen neu.

 

Sankt Jakobus/ wenn wir nun hier gehn,

ob im Schweigen, ob im Reden,

wissen wir ja, du wirst uns verstehn,

wenn wir auch still mit den Füßen nur beten.

Denn im Blick in die Natur

schauen wir des Allmächtigen Spur.

 

Sankt Jakobus, wir flehen dich an,

lass unsre Pilgerschaft immer gelingen.

Wenn wir schweigen, siehst du es uns an,

dass wir mit unseren Seelen ja singen.

Unsre Freude, unser Glück

schenken wir unserem Schöpfer zurück.

 

Sankt Jakobus, wir bitten dich sehr,

erbitte doch unserer Welt endlich Frieden,

denn die Menschheit entbehrt ihn so sehr,

in Ost und Westen, in Norden und Süden.

Setz dich bei Gott für Frieden ein,

ewig werden wir dankbar dir sein.

 

Sankt Jakobus, du warst der Patron

für eine glückliche Sterbestunde.

Zeige den Weg uns zum göttlichen Thron,

wenn wir vernehmen die Todeskunde.

Führ' uns zu an deiner Hand

Dem, den wir durch dich erkannt.

 

            retour à Q.Culture musique

                                                                       20/07/2007

delhommeb at wanadoo.fr