Jakobus, treuer Gottesmann  

 

                         Jakobslied von Pfr. J. Bachmann zu Hollstadt bei Neustadt an der Saale

 

               

 

1. Jakobus, treuer Gottesmann,

du warst dem Herrn ergeben.

Was er gebot, hast du getan.

Du gabst für ihn dein Leben.

Du bist der Kirche Schutzpatron,

o bitt für uns an Gottes Thron

in allen unsern Nöten!

 

2. Du hast vergossen einst dein Blut

weil du nicht konntest schweigen.

Du musstest Christi Wort mit Mut.

ja durch den Tod bezeugen.

So ward dein Blut der Christen Saat.

die reiche Frucht getragen hat.

Drum ehrt dich die Gemeinde.

 

3. Jakobus. unser Schutzpatron.

es leiden Hirt und Herde.

Du riefst im Zorn für Spott und Hohn

einst Feuer auf die Erde

weil man verschloss dem' Herrn die Tür

doch rügt der Meister dich dafür!

Wir sollen stets verzeihen.

 

4. Will uns verführ'n die schnöde Welt

gar uns den Himmel rauben,

behüte uns, dass niemand fällt,

bewahr den rechten Glauben!

Patron der Kirche, steh uns bei,

dass wir zu Christus halten treu

in diesem schlimmen Zeiten.

 

5. Seit Alters ziehen

durch das Land

die Pilger voll Verlangen.

Durch Sturm und Schnee,

im heißen Sand,

sind sie voll Not gegangen.

Sie hungern, dürsten, dulden viel.

Das Grab des Heil'gen ist ihr Ziel:

Santiago fern in Spanien.

 

6. Auch unser Weg führt durch das Leid.

Wir wandern Gott entgegen.

Der Weg ist steil. der Himmel weit.

im Kreuz ist Heil und Segen.

Drum Pilgrim, weich dem Kreuz nicht aus,

es weist den Weg ins Vaterhaus,

wo wir erst Ruhe finden.

 

7. Wir legen ab das Pilgerkleid.

Es enden alle Plagen.

Jakobus, hilf im letzten Streit

und lass uns nicht verzagen!

Die Welt vergeht. und auch das Leid.

nur Gott besteht in Ewigkeit.

Sein Antlitz lass uns schauen!

                                       ---------------------------------------------------------------------

    

  retour à Q.Culture Musique

  home

                                                                       17/07/2012

delhommeb at wanadoo.fr