Ausrüstung (Volkmar)

 

                                                          Meine Ausrüstung (Volkmar)       

http://pilgertagebuch-jakobsweg.blogspot.com/search/label/Jakobsweg%20Ausr%C3%BCstung%20Packliste

 

- Es gibt sicher viele Pilger, die mit einer Ausrüstung aufwarten, die der neuesten Entwicklung entspricht. Alles ultra leicht, ultra klein, Nanotechnik, Microfaser, GPS. Ist es das, was der moderne Pilger benötigt für seine besinnliche Tour. Blödsinn ! meiner Meinung nach. Ich gehe pilgern und nicht auf eine Expedition in den Himalaya.

- Sicher, ich kann wohl bestätigen, daß es schon Sinn macht, das Gesamtvolumen des Gepäcks möglicht klein zu halten und Gewicht zu sparen.

- Was man allerdings dennoch nicht machen sollte, ist zu viele Dinge mitzunehmen, wie z.Bsp. zu viel Kleidung zum wechseln, Navigationsgerät, MP3-Player, Kompass oder Kochgeschirr und Besteck.

Es ist zu bedenken, dass man sein Gepäck über fast 1.000 km bis nach Santiago oder noch weiter schleppen muss.

- Nun schwanken die Empfehlungen zum Gewicht beim Gepäck.

- Im Schnitt kann man sagen, sollte ein gefüllter Rucksack für Männer nicht mehr als 10-11 kg und für Frauen 8-9 kg wiegen.

- Es ist dabei allerding die individuelle Konstitution entscheidend. Am besten testet man seine Fähigkeiten vor einer Langwanderung, wie dem Camino Francés, bei Tageswanderungen daheim einmal aus.

 

Mein Rucksack hat zu Beginn der Tour 12,6 kg gewogen und  folgendes beinhaltet:

- 1 Trekking-Rucksack ca. 50 l (älteres, schweres Modell)

- 1 Ein-Mann Mini-Tunnelzelt (1.500g, die sich aber gelohnt haben)

- 1 einfacher Schlafsack (eigentlich viel zu voluminös, da gibt es tatsächlich kleiner)

- 1 Isomatte selbst aufblasend (nicht notwendig, wenn ohne Zelt gepilgert wird)

- 1 Paar Hanwag Wanderstiefel (eingelaufen)

- 1 Paar Treckingsandalen

- 1 Regenponcho (unverzichtbar)

- 2 Zip-Off-Hosen (2-teilig)

- 3 Paar gute Falke Wandersocken

- 1 Paar selbstgestrickte Socken

- 3 Paar Unterhosen

- 3 T-Shirts

- 1 leichte Windjacke

- 1 Fließpulli

- 1 Wollpullover

- 1 Badehose

- 1 Lange Unterhose

- 1 Schirmmütze

- 1 Essbesteck

- 1 Trinkbecher

- 1 Wassersack mit Trinkschlauch (unterwegs ständig sofort verfügbar)

- 1 schweizer Offiziersmesser

- 1 kleine Stabtaschenlampe

- 1 Tagebuch - 1 Kugelschreiber

- 1 Feuerzeug und Streichhölzer

- 1 Bleistift

- 1 Erste-Hilfe-Set inkl. Blasenpflaster und Desinfektionsmittel (wichtig)

- 2 Pilgerführer (Outdoor und Rother)

- 1 mittelgroßes Microfaser-Handtuch

- 1 Jakobsmuschel

- 1 kleine Kulturtasche (Zahnbürste, Kamm, Kleinpackung Duschgel+Zahnpasta, Nassrasierer)

- 2 wasserdichte verschließbare Plastikbeutel (für Dokumente)

- Geldbörse, Kredit- u. EC-Karte, Bahn- u. Flugticket

- 1 Handy

- 1 Flachmann aus Edelstahl

- 2 Steine (zum Ablegen am Cruz de ferro)

 

  Mehr ist eigentlich nicht notwendig. Vor allem die Wäsche kann regelmäßig in den Herbergen gewaschen werden. Es macht keinen Sinn, Schmutzwäsche mit sich herum zu schleppen. Und wenn es mal kalt wird

bewährt sich immer wieder die Zwiebel-Methode (mehrere Kleidungstücke übereinander anziehen).

    

     retour à Q.Pratique départ

                                                                       08/05/2011

delhommeb at wanadoo.fr